Gartenkräuter

 

Zitronenmelisse

Gartenkräuter >>

Zitronenmelisse

lateinischer Name: Melissa officinalis

Vorkommen und Fundorte:

 Die Melisse benötigt gut durchlässigen, feuchten Boden in der Sonne oder an absonnigen Standorten. Da sie viel verwendet wird, wird sie auch kommerziell angebaut.

Sammelzeit:

 Juni / Juli

Inhaltsstoffe:

 Melisse enthält ätherisches Öl aber auch Gerbstoffe, Bitterstoffe, Harz, Schleimstoffe, Glykoside, Saponine und Thymol.

Medizinische Wirkung:

 Zitronenmelisse wird seit mehr als 2000 Jahren in der Heilkunde hochgeschätzt, Mittel gegen Hysterie, Herzprobleme, Kopfschmerzen, Schlafmittel

 Verwendung in der Küche:

Die bittersüßen, frisch nach Zitrone schmeckenden Blätter eignen sich als Gewürz, zum Verfeinern von Süßspeisen oder als Tee. Für Tee werden die frischen Blätter einfach mit heißem Wasser übergossen, da die feinen Blatthärchen, die sich dabei gelegentlich lösen, mitunter als störend empfunden werden, empfiehlt es sich, den Tee zu filtern. Als Gewürz ist das Aroma der Zitronenmelisse besonders dann intensiv, wenn die Blätter im Mörser zerrieben werden. Außerdem verwendet in Saucen, Eintöpfen, zum Gemüse, zu Salaten, Zitronenmelisse-Eis, als Dekoration.

Zurück