Wald-Erdbeere

Sammelzeit Beeren u. Waldfrüchten >>

lateinischer Name: Fragaria vesca

Vorkommen und Fundorte:

 Die Wald-Erdbeere ist in ganz Europa und Nordasien beheimatet. Sie wächst bevorzugt in lichten Laub- und Nadelwäldern sowie entlang der Waldränder. Die Wald-Erdbeere bevorzugt sonnige bis absonnige Standorte und benötigt feuchte, aber gut durchlässige, nährstoff- und humusreiche Böden.

Sammelzeit:

 den ganzen Sommer über bis in den Herbst

Inhaltsstoffe:

 Gerbstoffe, Vitamin C, ätherisches Öl, flavonoide Verbindungen

Anwendung als Heilpflanze / Medizinische Wirkung:

 Stoffwechselprobleme, adstringierend, blutreinigend, harntreibend, Blasengries, Blasensteine, Gicht, Leberprobleme, Nierengriess, Nierensteine, Rekonvaleszenz, Verstopfung,

 Verwendung in der Küche:

Mit Walderdbeeren werden auch heute noch gelegentlich Konfitüren und Marmeladen aromatisiert. Die grünen Kernchen der Früchte enthalten einen Bitterstoff, der erst nach ein paar Minuten beim Kochen zum Vorschein kommt. Konfitüre ausschließlich aus Walderdbeeren kann dadurch bitter schmecken.

Zurück