Gartenkräuter

 

Rucola

Gartenkräuter >>

Rucola

lateinischer Name: Diplotaxis tenuifolia

Vorkommen und Fundorte:

 Rucola wächst am besten im eigenem Treibhaus da es sich bei dieser Pflanze um eine wärmeliebende Lichtpflanze handelt

Sammelzeit:

Von Frühjahr bis in den Herbst je nachdem wann sie mit dem Anbau begonnen haben, der junge Salat scheckt jedoch am besten.

Inhaltsstoffe:

 Rucola ist besonders reich an Vitamin C, er enthält besonders viele MIneralstoffe und organische Säuren, welche appetitanregend wirken.

Anwendung als Heilpflanze / Medizinische Wirkung:

 Rucola hat eine auf den Organismus belebende Wirkung. Durch seinen hohe Gehalt an Senfölen und aromatischen Bitterstoffen hat er eine bakterientötende und die Abwehr stärkende Wirkung.

 Verwendung in der Küche:

Rucola wird in der Küche besonders als Salat geschätzt, außerdem wird er sehr oft auch als Würzmittel verwendet. ZUm würzen wir der wegen seiner hohen Konzentration an Senfölen besonders geschätzt.

Zurück