Gartenkräuter

 

Oregano, Majoran

Gartenkräuter >>

Majoran, Oregano, Wildkräuter, Wildpflanzen

Majoran

lateinischer Name: Origanum majorana, Majorana hortensis

Vorkommen und Fundorte:

 im heimischen Garten

Sammelzeit:

 Juni bis Oktober

Inhaltsstoffe:

 Neben ätherischem Öl enthält die Majoranpflanze Flavonoide, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Glykoside und Ascorbinsäure.

Medizinische Wirkung:

 Majoransalbe wird gegen Blähungen und Schnupfen bei Säuglingen verwendet. Man nutzt Majoran auch als Einreibung gegen Gelenksschmerzen, Nervenschmerzen, Verrenkungen und Wunden. Außerdem wird er gegen Erkältungskrankheiten eingesetzt. Als Tee(bestandteil) unterstützt er die Milchbildung bei Stillenden.

 Verwendung in der Küche:

Majoran ist sehr würzig und hat einen hohen Anteil an ätherischen Ölen. Die Blätter werden frisch oder getrocknet zum Würzen von Kartoffelgerichten, Suppen, Soßen, Würsten,

Zurück