Gartenkräuter

 

Kapuzinerkresse

Gartenkräuter >>

lateinischer Name: Tropaeolum majus

Vorkommen und Fundorte:

 z.b. im heimischen Garten oder der Fensterbank

Sammelzeit:

 Juni bis August

Inhaltsstoffe:

 Vitamin C, Senfölglykoside

Medizinische Wirkung:

 Kapuzinerkresse findet Verwendung in der Pflanzenheilkunde, da sie u.a. Senfölglykosid enthält, das eine breite antibakterielle Wirkung hat. Reich an Vitamin C.

 Verwendung in der Küche:

Blüte, Blätter und Samen sind essbar und erinnern mit ihrem leicht pfeffrigen Geschmack an Wasserkresse. Meist werden sie als Salat angerichtet. Man zählt sie auch zu den Gewürzpflanzen, wobei die Blüten Salate, Essig und Desserts würzen, die feingehackten Blätter dagegen Quark, Frischkäse, Kartoffeln, Eier und Soßen. Kapuzinerkresse sollte man jedoch nicht über einen längeren Zeitraum in größeren Mengen verzehren.

Zurück