Gartenkräuter

 

Estragon

Gartenkräuter >>

Estragon

lateinischer Name: Artemisia dracunculus

Vorkommen und Fundorte:

 estragon ist eine Gartenpflanze, die einen sonnigen bis halbschattigen Standort liebt

Sammelzeit:

 vom Sommer bis in den Herbst

Inhaltsstoffe:

Ätherische Öle, Asparagin, Beta-Sitosterol, Carvon, Cumarine, Estragol, Eugenol, Gerbstoff, Glutaminsäure, Kalium, Kampfer, Jod, Limonen, Menthol, Phenol, Phytosterole, Salizylsäure, Thujon, Umbelliferon, Vitamin C, Zink

Medizinische Wirkung:

 Estragon wirkt verdauungs- und gallenflussfördernd sowie harntreibend und enthält viel Kalium. Es wurde als Heilpflanze bei Wassersucht, Nierenträgheit, bei Appetitlosigkeit, Magenschwäche und Blähungen gebraucht. Er galt sogar einst als ein Heilmittel, das vor Schlangenbissen schützen sollte. Als Hausmittel lindert Estragonöl Rheuma und Muskelkrämpfe.

 Verwendung in der Küche:

Estragon wird zur Aromatisierung von Essig und Senf verwendet und zum Würzen von eingelegten Gurken. Ansonsten benutzt man ihn zum Würzen von Geflügel, Reis oder gekochtem Fisch.

Zurück