Gartenkräuter

 

Borretsch

Gartenkräuter >>

Borretsch, Boretsch, Wildkräuter, Blütendeko, Salatdeko

lateinischer Name: Borago officinalis

Vorkommen und Fundorte:

 im Heimischen Garten

Sammelzeit:

 Juni bis August

Inhaltsstoffe:

 Schleim, Alantoin, Alkaloid, Flavonoide, Gerbstoff, Gerbsäure, Saponine

Medizinische Wirkung:

 Borretsch lindert Fieber, trockenen Husten und Hautausschlag. Das aus dem Samen gewonnene Öl verschafft bei rheumatischer Arthritis Erleichterung. Aufgrund des hohen Gehalts an Gamma-Linolensäure findet Borretsch auch Einsatz bei der Behandlung von Ekzemen wie Neurodermitis.

 Verwendung in der Küche:

Die Blätter des Borretsch werden in Salaten gegessen oder in Suppen gekocht. Aus den etwa 3 mm großen, dunklen Samen kann Öl (Borretschsamenöl) gewonnen werden. Borretsch ist ein Bestandteil der Grünen Soße, einem typischen Gericht der deutschen Regionalküche, das sich besonders im Frankfurter Raum großer Beliebtheit erfreut.

Borretschblüten können sehr gut zum dekorieren von Salaten und anderen Leckereien verwendet werden.

Zurück