Gartenkräuter

 

Basilikum

Gartenkräuter >>

lateinischer Name: Ocimum basilicum

Vorkommen und Fundorte:

 auf der heimischen Fensterbank oder im Treibhaus

Sammelzeit:

 Juni bis August

Inhaltsstoffe:

 Ätherisches Öl, Basilischer Kampfer, Cineol, Menthol, Thymol, Methylcavicol, Anethol, Kampfer, Gerbstoff, Saponine, Flavonoide, Farnesol, Stigmasterol, Beta-Sitosterol,

Medizinische Wirkung:

  antibakteriell, beruhigend, harntreibend, krampflösend, schleimlösend, schmerzstillend, schweisstreibend, tonisierend, Fieber, Magenschwäche, Blähungen, darmreinigend, Darminfektionen, Magenkrämpfe, Verstopfung,

 Verwendung in der Küche:

Verwendung für Salate (Tomaten, Bohnen), Kräutersauce, Krustentiere, Fisch, Fleisch und Geflügel. Das Aroma verstärkt sich beim Erhitzen und verliert im getrocknetem Zustand an Würzkraft. Auch zum Verfeinern von diversen Tees geeignet.

Zurück